PFLANZEN

AUS SAMEN

Seite 20 21 Bild 2 Web

Prächtige Qualitätspflanzen aus der Samenproduktion

Im Gartenbau unterscheidet man zwischen der generativen (geschlechtlichen) Vermehrung mittels Samen und der vegetativen (ungeschlechtlichen) Vermehrung durch abgelöste Pflanzenteile, die sich wieder zu einer vollständigen Pflanze entwickeln.

Die vegetative Vermehrung ist seit Jahrzehnten das Fundament der gärtnerischen Produktion. Sei es über Adventivpflanzen (kleine Jungpflanzen am Blütenstiel) wie bei Echinodorus oder Kopfstecklinge bei den Stängelpflanzen. Auch die moderne Meristem-Vermehrung über Zellklumpen zählt zu der vegetativen Pflanzenvermehrung. 

Aquarienpflanzen aus dem Salzstreuer

"Pflanzen aus der Samenproduktion sind besonders kompakt und buschig"

Die meisten Aquarienpflanzen gehören zu den Blüten- pflanzen wie z.B. Alternanthera, Hygrophila, Ludwigia oder Lobelia. Für die Samenbildung müssen die Mutterpflanzen eine gewisse Größe erreichen, um die Blütenbildung zu verstärken. Nach der Ernte der Pflanzen werden diese getrocknet bis nach einigen Wochen der Samen herausge- filtert werden kann.

Die Samenkörner sind winzig klein – ein gestrichener Tee- löffel ergibt eine große Menge für die Produktion. Nach 8–12 Wochen, je nach Art und Jahreszeit, sind die Pflanzen zu prächtigen und kompakten Aquarienpflanzen herangewachsen.

Seite 20 21 Bild 1 Web

_____________

Möchtest Du mehr erfahren?

Weiterlesen über die Herstellung aus Meristempflanzen.

IMG 7756 Web